Formbarkeit

Textilbeton eröffnet gestalterisch neue Wege

Filigranes Bauen in freien Formen – noch nie war kreative Architektur im Betonbau so einfach wie durch die Entwicklung von Textilen Bewehrungen. Da solidian-Bewehrungen aus Carbon oder AR-Glas nicht korrodieren, ist eine dicke Betondeckung nicht nötig. Lediglich wenige Millimeter reichen aus, um die hohen Spannungen von über 3.000 N/mm² in den Beton einzuleiten. Architektonisch anspruchsvolle Baukonstruktionen und frei wählbare, bisher in Beton nicht realisierbare Formen werden möglich.
 
solidian-Bewehrungen in 2D, 3D oder Stabform werden in einem technologisch neuartigen Prozess mit Hilfe spezieller Formwerkzeuge erstellt, so sind völlig individuelle Lösungen realisierbar. Daneben besteht ein bereits realisiertes und im Einsatz bewährtes Produktspektrum an Standardbewehrungen wie Winkel, U-Profile, Doppel-T-Profile und Abstandsstrukturen bis hin zu Freiformbewehrungen in verschiedenen Ausführungen.
 

Filigran Bauen mit Carbonbeton oder AR-Glas-Beton

 
Freie, kreative Formen in Beton sind jetzt Dank Textiler Bewehrung möglich.
 

solidian bietet Textile Bewehrungen in vielen Standardprofilen

 
 
 
 
L-Winkel, U-Querschnitte, Rundquerschnitte, Rechteckquerschnitte für den textilbewehrten Betonbau sind problemlos realisierbar.
 

Auch Einrichtungsgegenstände sind in Textilbeton realisierbar.

 
Produktdesign mit Textilbeton: Kreativ möblieren für innen und außen.
 

Schalenkonstruktionen

 
© RWTH Aachen University
Weitere Informationen:
db - deutsche bauzeitung, 10/2015, "Hauchdünn"
 
 
Scroll to top