Die solidian GmbH übernimmt Mehrheitsbeteiligung an der Kelteks d.o.o.

Die solidian GmbH übernimmt Mehrheitsbeteiligung an der Kelteks d.o.o.

| Presse
 
Zum 10. September 2014 übernahm die solidian GmbH, Albstadt/Deutschland, eine Mehrheitsbeteiligung an der Kelteks d.o.o, Karlovac/Kroatien. Durch die Beteiligung erweitert solidian seine Produkt- und Technologiepalette bei der Herstellung nicht-metallischer Bewehrungen für die Bauindustrie.

Kelteks, ein Webereibetrieb, der sich auf technische Textilien für den Baubereich spezialisiert hat, und solidian, ein Anbieter textiler Betonbewehrungen für die Bauindustrie, ergänzen sich ideal: die heutigen Produktpaletten der beiden Unternehmen überschneiden sich kaum und die Herstellverfahren basieren auf unterschiedlichen Technologien. Während es sich bei den Produkten der Firma Kelteks um Gewebe handelt, basieren die Produkte von solidian auf Gelegen. Beide Unternehmen arbeiten mit Glas-, AR- (alkaliresistente Glasfasern), Basalt- und Carbonfasern. Somit kann solidian künftig die gesamte Produktpalette und den dazugehörigen Service aus einer Hand bieten.

Kelteks wurde bereits 1990 als Familienunternehmen gegründet und ist seither kompetenter Partner der Bau- und Composite-Industrie. Die Glasfasergewebe des Unternehmens kommen heute vorwiegend beim Innen- und Außenbau als Armierung oder Putzgitter zum Einsatz. Basierend auf langjähriger Erfahrung und Entwicklung bietet das Unternehmen zudem seit 2012 unter der Marke CRS (Concrete Reinforcement Solutions) by Kelteks Gewebe aus AR-, Basalt- und Carbonfasern nach Kundenwunsch. Diese finden bspw. Verwendung bei der Verstärkung verschiedener Betonkonstruktionen. Die Composite-Produkte finden Einsatz im Sport- und Freizeitbereich, im Marine- und Automobilbereich. Die Produktionsstätten Kelteks‘ liegen in Kroatien am Stammsitz in Karlovac sowie im nahe gelegenen Krnjak, welche im Rahmen der Beteiligung ausgebaut werden.

 
 
Scroll to top